Schifffahrt auf dem Ratzeburger See

Ratzeburger See

Der Ratzeburger See ist bekannt für die dort vorkommende Große Maräne, einen Speisefisch. Durch den See führte die Innerdeutsche Grenze und er wurde mit Motorbooten als Operative Grenzschleuse für Agenten der DDR genutzt. Der See ist fast zehn Kilometer lang und maximal 24 Meter tief. Am Westufer des Sees sind Campingplätze, Badestellen und Stege eingestreut. Das Ostufer ist weitgehend naturbelassen und im Abschnitt zwischen Rothenhusen und Kalkhütte als Naturschutzgebiet „Ostufer des Großen Ratzeburger Sees“ ausgewiesen.

Ebenfalls Sehenswert

Rundgang Küchensee >>>

Anfahrt mit Bahn oder Bus

Ratzeburg ist Bestandteil der Metropolregion Hamburg. Ratzeburg ist von Hamburg aus (über Büchen) stündlich in ca. 1 Stunde zu erreichen. Ratzeburg ist dem Hamburger Verkehrsverbund angeschlossen. Ebenfalls besteht die Möglichkeit direkt von Wandsbek Markt bis Ratzeburg mit dem Bus (8700) durch zufahren. Fahrzeit 60 Minuten über Mölln.

Bildergalerie

Website Schifffahrt Ratzeburger See

https://schiffahrt-ratzeburg.de/startseite.html